Honsiks Kommentar der Woche (KW 21, 2017), Mahlers Festnahme – Europa-Abgeordneter Voigt an Ungarns Botschafter

 

Horst Mahlers Festnahme
Europa-Abgeordneter Voigt an Ungarns Botschafter          

Udo Voigt
Europäisches Parlament, Mitglied
Ausschuss für bürgerliche Freiheiten, Justiz und Inneres, Mitglied
Delegation für die Beziehungen zu Iran, Mitglied
Nationaldemokratische Partei Deutschlands, Mitlglied

S.E. Herrn Botschafter der Republik Ungarn
Herrn Dr. Péter Györkös
Unter den Linden 76,
10117 Berlin

Straßburg, den 16.05.2017

Festnahme Horst Mahlers in Ungarn
Exzellenz,

am gestrigen Dienstag, 15.05.2017, wurde unweit der ungarischen Stadt Sopron der in Deutschland zu einer langjährigen Haftstrafe verurteilte Rechtsanwalt Horst Mahler festgenommen. Er sieht sich in der Bundesrepublik anhaltender und schwerer politischer Verfolgung ausgesetzt, befindet sich in außerordentlich schlechter gesundheitlicher Verfassung und hatte sich deshalb kürzlich mit der Bitte um politisches Asyl an Ihren Präsidenten Viktor Orbán gewandt.

In meiner Eigenschaft als Europaabgeordneter ersuche ich Sie dringend, sich dafür zu verwenden, daß Horst Mahler in Ihrem Land unter strikter Wahrung demokratischer und rechtsstaatlicher Prinzipien und der in der Europäischen Charta der Menschenrechte kodifizierten Standards behandelt wird.

Insbesondere bitte ich Sie, sich für seine Freilassung einzusetzen und hoffe sehr, daß Ihr Land Herrn Mahler ein Aufenthaltsrecht gewährt.

Ich bedanke mich im voraus sehr herzlich für Ihre Bemühungen.

Hochachtungsvoll,

Udo Voigt
Abgeordneter des Europäischen Parlaments

 

Artikel als Pdf herunterladen

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Zu Honsiks „Kommentar der Woche“ Sektion