Honsiks Wort zum Sonntag

Verhaftet die Kommissare!
EU nimmt Demokratie in Geiselhaft

 

Die Mehrheit des Volkes in Österreich ist gegen die Verwendung des Pflanzengiftes Glyphosat! Die „Kommissare“ zu Brüssel aber setzten sich dieser Tage über den Willen des österreichischen Staatsvolkes hinweg und verlängerten den Zugriff von Monsanto auf unser Volk, den Zugriff der Giftküche aus Übersee auf das Abendland um weitere fünf Jahre.
Was wiegt das Wort „Demokratie“ noch, wenn Fremde uns ihren Willen selbst dahingehend aufzwingen dürfen, daß wir Gift fressen müssen?
Die Macht geht also nicht mehr vom Volk, – vom österreichischen Staatsvolk aus –, das da besteht aus der Mehrheit der Deutschösterreicher und seinen Minderheiten, den Kroaten, den Slowenen und den Ungarn, wie sie die Verfassung nennt, sondern von einer bösen, undurchschaubaren und nie gewählten Macht.
Unsere Verfassung aber sagt, daß alle Macht vom Volke auszugehen hat. Von dem Ausdruck „Kommissare“, wie wir ihn bisher nur von den Bolschewiken mit ihren 60 Millionen zivilen Mordopfern kannten, ist da nirgendwo die Rede.
In welchem Lager steht nun der Bundespräsident im Angesicht dieses Anschlags auf die „direkte“ wie auch die „indirekte“ Demokratie?
Diese EU der Kommissare ist nicht Europa, – sie ist der Todfeind des Abendlandes!
Verhaftet die NGOs der Giftmischer von Monsanto! Verhaftet die Kommissare!

Gerd Honsik